mindive

sound&light | installation
2017















Kognitionsprozesse finden im Gehirn mittels bestimmter “Kommunikationsfrequenzen” statt. Diese niedrigfrequenten Signale werden über das Nervensystem vom Gehirn empfangen und verarbeitet, um im Anschluss an die jewieligen Aktuatoren weitergegeben zu werden. Dabei ist davon auszugehen, dass bestimmte Frequenzbereiche bestimmten “Kontexten” zuzuordnen sind. Diese “Kontexte” können sich beim Nutzer als emotionale Empfindungen manifestieren.

mindive ist eine interaktive Licht- und Klanginstallation, die sich dieses Phänomen zu Nutze macht. Dem Nutzer bietet sich ein immersives Raumerlebnis durch die synchrone Reizgebung von Rotation, Lichtfarbe und Klang. Die jeweiligen “Bewegungen” leiten sich dabei aus den Frequenzbereichen des Gehirns ab, mit der Absicht bestimmte, eben diesen Frequenzen zuzuordnende Emotionen auszulösen.